DDR 1989/90Brandenburger Tor


Offener Brief der Vertrauensleute zum Artikel "Wirkungsvolle Gewerkschaftsarbeit ist das Ziel" im "impuls" vom 25. Oktober 89, Verfasser: Bernd M(...), verantwortlicher Redakteur.

Wir, die Teilnehmer der am 18. Oktober 89 durchgeführten Vertrauensleutevollversammlung, verwahren uns gegen die unkorrekte Darstellung bzw. Berichterstattung durch den Redakteur namens M(...).

Der zitierte Satz aus dem Aufruf ist aus dem Zusammenhang gerissen und enthält dadurch eine falsche Aussage. Der Leser wird irregeführt.

Ursachen, die zum Aufruf der Gründung einer unabhängigen Gewerkschaft führen, sind nicht genannt. Wichtige betriebliche Kritiken, Vorschläge und Hinweise der 2 1/2stündigen Diskussion im Beisein der AGL-Vorsitzenden Kollege G(...) und S(...); des BGL-Vorsitzenden Kollegen W(...) und des Mitgliedes des Kreisvorstandes IG Metall Kollegen S(...) wurden nicht wie gesagt veröffentlicht. Zum Beispiel

- Veröffentlichung der Schwerpunkte aus dem Aufruf der so genannten Gewerkschaftsgruppe "Reform",

- die Zustimmung der Vertrauensleute zum Inhalt des Aufrufes,

- Beschlussfassung zur Bildung einer Kommission für die Festlegung von Maßnahmen zwecks gerechterer Aufteilung der JEP (Hinweis des Kollegen S(...) vom Kreisvorstand IG Metall) bis Ende November 1989.

Die Darstellung gewerkschaftlicher Probleme in einer Betriebsparteizeitung der BPO zeigt uns, dass die Thesen des Aufrufes berechtigt sind und wir uns für deren Verwirklichung einsetzen müssen.

Aber dazu brauchen wirf keine neue Gewerkschaft "Reform".

Offenheit und Sachlichkeit sind jetzt gefragt, um Missstände und Fehler in unseren Betrieb aufzuzeigen und aktiv an ihrer Beseitigung mitzuwirken.

Hierfür bekennen sich die Vertrauensleute, der AGL A/AP zum Freien Deutschen Gewerkschaftsbund, sofern er die Interessen aller Werktätigen vertritt.

Wir fordern die Veröffentlichung der Gegendarstellung im nächsten "Impuls".

Im Auftrag der Vertrauensleute von A/AP
S(...),
APCC
U(...),
ADO
L(...),
ALB
K(...),
ADF
N(...),
ATI

aus: Impuls Nr. 44/89, 1. November 1989, 37. Jahrgang, Organ der Betriebsparteileitung der SED des VEB Geräte- und Reglerwerke "Wilhelm Pieck" Teltow