DDR 1989/90Brandenburger Tor


So. 27. August 1989


Ludwig Stiegler, stellvertretender bayerischer SPD-Vorsitzender, hat die Wiederzulassung der SPD in der DDR gefordert. Auf einer Veranstaltung seiner Partei sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete in Steinsberg angesichts der Massenflucht von DDR-Bürgern in den Westen, Bewegung und Hoffnung würden sich in der DDR nur durch eine wiederhergestellte freie Sozialdemokratie ergeben. Die "zwangsvereinigte SPD" müsse aus den Fesseln der SED befreit werden und wie in Ungarn als eigenständige politische Kraft wirken können.
(Frankfurter Rundschau, Mo. 28.08.1989)