DDR 1989/90Brandenburger Tor

An alle Mitglieder
der Jüdischen Gemeinde zu Berlin,
Freunde und aufrechte Demokraten

Aufruf

zur Demonstration gegen den Versuch der FDP mit antisemitischen Parolen Wahlpropaganda zu machen!

am Mittwoch, dem 5. Juni 2002 um 17.00 Uhr vor dem Thomas-Dehler-Haus, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin-Mitte

Es sprechen:

Dr. Alexander Brenner
Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Susanne Thaler
Vorsitzende Ortsverband Dahlem FDP

Jüdische Gemeinde zu Berlin, WIZO (Women's International Zionist Organisation e.V.), Amencan Jewish Committee, B.B.Y.0. (B'nai B'rith Youth Organization Deutschland e.V.) Bündnis gegen Antisemitismus und Antizionismus, Deutsch-Israelische Gesellschaft (Arbeitsgemeinschaft Berlin), Förderkreis "Magen David Adom", Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V., Janusz-Korczak-Loge, Jüdischer Studentenverband, Jüdischer Kulturverein Berlin e.V., Jugendzentrum "Olam", Keren Hayessod, Keren Kayemeth Leisrael - Jüdischer Nationalfonds, "Kesher" - Israelis in Berlin, Organisation jüdischer Ärzte und Psychologen, Raoul-Wallenberg-Loge, Simon-Dubnow-Loge, TUS Makkabi, ZJD (Zionistische Jugend Deutschland), ZOD (Zionistische Organisation Deutschland).

Bärbel Bohley, Gerhard Duckwitz, Margot Duckwitz, Rainer Duckwitz, Thomas Fröhlich, Lilo Fuchs, Franziska Havemann, Katja Havemann, Dr. Irma Jung, Eva Kastl, Jörg Kastl Botschafter a.D., Marianne Kewenig, Erika Kichhoff, Ina Landmann, Dr. Jürgen Landmann, Doris Liskow, Marco Martin, Marlies Menge, Joachim Nehls, Sabine Nehls, Hildigund Neubert, Karla Pulat, Dr. Peter Raue, Lea Rosh, Bella Safyan, Rosemarie Schrank, Wolfgang Schrank, Jakob Schulze-Rohr, Dr. Adolf von Wagner Botschafter a.D., Heide von Wagner, Udo Walz und viele andere!

Der Tagesspiegel, 04.06.2002