DDR 1989/90Brandenburger Tor


Flugblatt an alle Gewerkschaftsgruppen im PCK

FDGB-Mitgliedsbeiträge werden nicht abgeführt

An alle Gewerkschafter!

Als Antwort auf den Aufruf von KKP 4, Meisterbereich TZP, und weiteren Arbeitskollektiven vertritt die ZBGL gemeinsam mit den Aufrufern folgenden Standpunkt: Die Bemühungen der ZBGL mit Forderungen gegenüber dem Bundesvorstand und dem Zentralvorstand zu Positionen übergeordneter Leitungen, vor allem die, alle Korruptionen aufzudecken, schonungslos anzuzeigen und zu verurteilen, zur Interessenvertretung und Schutzfunktion herauszufordern, Strukturfragen zu unterstützen, Finanzen ehrlich offenzulegen, waren bisher erfolglos.

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, haben wir festgelegt:

1. Die bereits am 17.11.1989 getroffene Entscheidung der ZBGL zur Nichtweiterleitung von Solidaritätsspenden an den Bundesvorstand bleibt bestehen.

2. Seit dem 4.12.1989 werden keine FDGB-Mitgliedsbeiträge abgeführt. Sie verbleiben im Betrieb.

3. Unsere Festlegungen bleiben bestehen, bis die Aufklärung aller Verbrechen im Zusammenhang mit der Korruption auf allen Gebieten und allen Ebenen gesichert ist.

Damit bestimmt zunächst die Gewerkschaftsorganisation unabhängig von übergeordneten Leitungen die Gewerkschaftsarbeit im Betrieb. Wir bekräftigen unseren Standpunkt: Die Gewerkschaften sind für alle Werktätigen offen, unabhängig von ihrer Weltanschauung und ihrer Zugehörigkeit zu den Massenorganisationen und Parteien. Sie sind ausschließlich den Interessen ihrer Mitglieder verpflichtet.

Zukünftig wird gesichert, dass die Auswahl der Kader nach dem Sachkunde- und Kompetenzprinzip erfolgt und ein vertretbarer Apparat mit Basiswirksamkeit arbeitet.

Unterbreitet Kadervorschläge!

Gemeinsam rufen wir die Mitglieder auf, ihre Beiträge wieder zu zahlen, um die Existenz der Gewerkschaft im Betrieb weiter zu sichern.

P(...), Vorsitzender der ZBGL
Kollektivvertreter der
Kollektive Meisterbereich W(...),
KKP 4, und TZP

aus: Junger Erbauer Nr. 49, 1989, Organ der Betriebsparteiorganisation des PCK Stammbetrieb, Herausgeber: Betriebsparteiorganisation, VEB PCK Schwedt Stammbetrieb