DDR 1989/90Brandenburger Tor


H U N G E R

Seit dem 28.03.90 befinden sich drei Mitglieder der Erfurter Bürgerwache in unbefristetem Hungerstreik.

Am selben Abend schloss sich ein sympathisierender Bürger an, am darauf folgenden Tag zwei weitere.

Heute, am 5. April, sind wir schon acht.

Die Bevölkerung zeigt durch Blumen, Getränke, Unterschriftensammlungen und schriftlichen- sowie mündlichen Solidaritätskundgebungen ihre Zustimmung.

Das gibt uns Mut zu hoffen, dass sich noch mehr Bürger unseres Landes nie wieder mit gegebenen Zuständen abfinden und somit tatkräftig die Demokratie aufbauen wollen.

So erwarten wir noch mehr RESONANZ auf unsere Forderungen.

1. Überprüfung der Volkskammerabgeordneten durch unabhängige Untersuchungsausschüsse

2. Aufhebung des Arbeitsverbotes der unabhängigen Untersuchungsausschüsse

3. Akteneinsichtnahme zur Rehabilitierung der Opfer

4. Bestrafung Schuldiger

5. Einstellung der Ermittlungsverfahren gegen Mitglieder des unabhängigen Untersuchungsausschusses

Bürgerinnen und Bürger!

Sammelt Unterschriften! Schreibt an die Volkskammer!

Startet eigen Aktionen! Übernehmt Verantwortung für unser Land! Gegen die ALTEN und NEUEN Betrüger!

Unterstützt uns mit Eurer Tat!!!
S T R E I K