Di. 16. Januar 1990


Für optische Belegleser und andere Produkte der Siemens-Tochterfirma Computergesellschaft Konstanz wird der Computer Service Magdeburg (CSM) künftig Vertrieb, Installation und technischen Kundendienst in der DDR übernehmen. Mit solchen neuen Formen der Zusammenarbeit will der Magdeburger volkseigene Betrieb - ehemals unter dem Namen Datenverarbeitungszentrum geführt - künftig auch international von sich reden machen. CSM wird ebenfalls seine mehrjährigen Beziehungen zu einem Rechenzentrum im sowjetischen Donezk ausbauen, das sich als gemischte sowjetisch-westdeutsche Gesellschaft unter dem Namen "Intercomputer" neu profiliert hat.
(Berliner Zeitung, Di. 16.01.1990)

Bei Fahrten mit dem Pkw in und durch die BRD ist ab sofort die Begrenzung für die zollfreie Mitnahme von maximal 10 Litern Kraftstoff im Reservekanister zusätzlich zur Tankfüllung aufgehoben, teilte das Verkehrsministerium gestern mit.
(Berliner Zeitung, Mi. 17.01.1990)

Der VEB Geothermie Neubrandenburg will bei der besseren Ausnutzung der Erdwärme in der BRD helfen. Nach Meinung Bonner Experten hat das bewährte DDR-Verfahren offenkundig technische Vorteile gegenüber anderen.

Das BRD-Magazin "Stern" hat den Oppositionsgruppen in der DDR angeboten, ihre Wahlaussagen in einem Sonderheft der Öffentlichkeit der DDR vorzustellen.
(Berliner Zeitung, Mi. 17.01.1990)

Demonstriert wird in Graal-Müritz.

In Neustadt an der Orla wird eine Ortsgruppe der SPD gegründet.

Ein "Bürgerkomitee zur Auflösung des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit/Amt für Nationale Sicherheit" als Bestandteil des Untersuchungsausschusses konstituiert sich in Karl-Marx-Stadt.

Vom Minister für Nationale Verteidigung wird die Auflösung der Politische Hauptverwaltung der Nationalen Volksarmee und Grenztruppen bis zum 15.02.1990 verfügt.

Die Regierungskommission "Militärreform der DDR" kommt zu ihrer ersten Sitzung zusammen.

Erste Sitzung der Arbeitsgruppe Sicherheit des Zentralen Runden Tisches in einem Gebäude auf dem Gelände der Zentrale des Amtes für Nationale Sicherheit in Berlin-Lichtenberg. Mit am Tisch sitzen auch Leute von der Staatssicherheit und der Militärstaatsanwalt der DDR.

Zu zweitägigen Gesprächen über die künftige Zusammenarbeit kommen Rektoren von DDR-Universitäten mit Vertretern der Rektorenkonferenz in Bonn zusammen.

Der Austausch von Wissenschaftlern und Studenten wird zwischen der DDR und Westberlin vereinbart.

Erste Beratung der deutsch-deutschen Kommission "Grenzstreifen".

Δ nach oben