Mo. 29. Januar 1990


10. Sitzung des Zentralen Runden Tisch in Berlin. Link zu Berichten über die Sitzung.

15. Sitzung der Volkskammer in Berlin. Link zu Berichten über die Sitzung.

Jugend in die Volkskammer. 29.01.1990 Berlin Lustgarten

(Junge Welt 23.01.1990)

Der Verband Mecklenburger Kaufleute wird in Rostock gegründet.

Ein Aufruf zur Gründung einer Partei CDU/CSU mit Datum vom 29.01. erscheint.

In Brüssel verhandelt eine DDR-Delegation mit der Kommission der Europäischen Gemeinschaft über ein Handels- und Kooperationsabkommen.

Als Reaktion auf das Vorziehen der Volkskammerwahl einen Tag zuvor, auf den 18.03., sagt Bundeskanzler Kohl seine geplante Reise nach Chile und Brasilien ab. Im Fokus steht jetzt die Bildung eines der Bundes-CDU nahestehendes Wahlbündnisses. Damit verbunden ist der Entschluss Wahlkampfveranstaltungen mit Kohl in der DDR durchzuführen. Auch Oskar Lafontaine (SPD) kündigt Wahlkampfauftritte in der DDR an.

Der Ministerialrat im Bundesfinanzministerium, Thilo Sarrazin, legt das Papier, "Gedanken zu einer unverzüglichen Einbeziehung der DDR in den D-Mark-Währungsraum", vor.

Der sowjetische Botschafter in den USA versucht eine Zusammentreffen der Vier Mächte mit der Begründung eines Anwachsen neofaschistischer Bewegungen in der DDR und der Bundesrepublik zu erreichen. Was aber von den USA abgelehnt wird.

Bei einem Besuch des britischen Außenministers, Douglas Hurd, versucht US-Außenminister, James Baker, ihn für 2+4-Gespräche zu gewinnen. Es müsse eine spezielle Formel gefunden werden, um über die Zukunft Deutschlands zu reden.

Δ nach oben